Kochset aus Titan - geeignet für offenes Feuer

  • Hallo zusammen!


    Aktuell nutze ich ein Kochset von TRANGIA, überlege aber, auf ein Kochset aus Titan umzusteigen.

    Grund ist weniger der Fakt "Aluminium" - die Töpfe sind anodisiert -, sondern eher Packmaß und Gewicht, zumindest für den Fall, wenn ich allein unterwegs bin. Auf das TRANGIA-Set würde ich dann nämlich ganz verzichten wollen und hätte als Feuerstelle eine Bushbox oder aber ein reines Lagerfeuer. Sorge hätte ich aber, ob so ein Titan- Teil "offenes Feuer" verträgt, da gibt es nämlich unterschiedliche Meinungen zu.

    U.a. hört/liest man, dass sich z.B. das Material verzieht oder gar durchbrennt. Dass es außen rum schwarz wird, wäre ja auf jeden Fall in Kauf zu nehmen - keine Frage - nur:

    Wie sind eure Erfahrungen, ob das Material wirklich hält und worauf man (ganz besonders) achten muss?


    Einen schönen Sonntag / Heilig Abend euch!

    Die Natur hat tausend Freuden für den, der sie sucht

    und mit warmen Herzen in ihren Tempel eintritt.

    Rahel Varnhagen

    _________________________


    Auch wenn es einem da links im Profil so "verpasst" wird, ich bin kein Schüler und lass' mich auch nicht so titulieren!

  • Ein Lagerfeuer macht Titan nichts aus, jedenfalls den Titantopf den ich nutze nicht.

    Ich wage sogar zu behaupten das ein Gas- oder Benzinkocher mehr Hitze produziert als ein Lagerfeuer und diese Kocher werden doch überwiegend zum erhitzen von Speisen outdoors genutzt.

    Wichtig und darauf ist unbedingt bei allen Töpfen eigentlich zu achten,daß Flüssigkeit in dem Topf ist bevor er auf die Kochstelle kommt.

  • ...

    Statt dem Schrottteil Bushbox kann ich dir eher zu dem Picogrill 85 raten.


    Gruss

    Konrad


    Na jaaaa, als Schrottteil würd' ich die Bushbox jetzt nicht gerade bezeichnen wollen, aber Gewicht hat so ein Set natürlich sicher schon, stimmt! Ich schau' mir das mal an - Danke für den Hinweis!

    Die Natur hat tausend Freuden für den, der sie sucht

    und mit warmen Herzen in ihren Tempel eintritt.

    Rahel Varnhagen

    _________________________


    Auch wenn es einem da links im Profil so "verpasst" wird, ich bin kein Schüler und lass' mich auch nicht so titulieren!

  • Ich habe die Bushbox mir damals als sie rauskam gekauft.

    War neben dem Solo Stove mein zweiter Kocher.

    Das Ding hat keine ordentliche Verbrennung und aus diesem Grund

    stinkt das Teil die ganze Zeit. Absolute Fehlkonstruktion.

    Aus diesem Grunde bekommt man sie sehr oft auch gebraucht.

    Desweiteren ist die Bushbox so klein, dass man nur extrem kleine Zweige

    benutzen kann, das zur Folge hat, dass sie permanent ausgeht.


    Was soll man m.E. mit so einem Schrottteil?


    Gruss

    Konrad

  • Toaks Titangeschirr macht keine Probleme mit offenem Feuer.


    Bushbox würde ich auch nicht nehmen. Da sind Solo Stove, Toaks Titan Hobo, Brennerle, Picogrill 85 etc. die besseren Alternativen.

    Wer die Schönheit der Natur entdeckt hat und sie versteht, will immer mehr davon und was man liebt, schützt man :)

  • die kleine Bushbox habe ich auch zu Beginn gekauft, hat sich schnell als nicht tauglich erwiesen. Steht nun als Ständer in meiner Werkstatt und ich schmelze darauf Wax usw.


    Schau Dir die Sachen von Toaks an, kosten vielleicht bisschen mehr, sind es aber wert. Unterwegs habe ich den 1300 Topf mit Pfannendeckel, den 750er als Tasse, Toaks Syphon Brenner inkl. Stand und Windschutz dabei. Als Backup den kleinen Toaks Holzvergaser, welcher aber nur modifiziert taugt.


    Ansonsten nutze ich auf kurzen Touren oder stationär die Edelstahlsachen von Tatonka auf einem Bushbuddy Holzvergaser oder eine Feuerkanne von Petromax. Alles Andere verstaubt im Keller ;-)

  • Selbst eine PET-Flasche schmilzt nich im Feuer, solange sie voll Wasser ist. Denn die Wärme wird sehr schnell zum Wasser weitergeleitet. Die schlechte Wärmeleitfähigkeit des Materials wird dabei durch die extrem dünne Wandstärke kompensiert. Genau wie bei Titan. Und nun vergleiche man mal den Schmelzpunkt von PET, Alu und Titan. Vergisst man es aber, Wasser/Suppe einzufüllen, bevor der Topf aufs Feuer kommt, sorgt die schlechte Wärmeleitung sofort dafür, dass sich das nur wenige Zehntel dicke Material schnell und ireparabel verzieht. Da hat man dann ein paar dezente Wellen und Dellen im Topfboden, was aber nur unschön aussieht und ansonsten kaum dysfunktional ist.


    Und ganz ehrlich, Toaks hat zwar ne ordentliche Auswahl an Formen und Größen, aber an die Verarbeitung eines Snow Peak oder Evernew reichen sie nicht heran. Deren Material hat eine deutlich feinere Oberfläche und Evernew sind sogar nur 1/10 Milimeter stark.


    PS: Ja, ich habe spezielles Kochtopfwissen und schäme mich dessen nicht! :D

  • Also ich komme mit der Bushbox XL ganz gut zurecht!

    Größere Stückchen Holz (nicht nur Zweige, usw.) gehen da übrigens schon, auch wenn ich dann nix mehr draufstellen kann; dann bau' ich mir halt eben 'ne Aufhängevorrichtung und häng' da 'nen Topf o.ä. zum Erhitzen dran!


    Kwasar:

    In der Tat, das sich eht sehr professionell aus, so rungsum auf dem Bild mit deinem Kochtopfwissen! 👍🏼😄😉

    Die Natur hat tausend Freuden für den, der sie sucht

    und mit warmen Herzen in ihren Tempel eintritt.

    Rahel Varnhagen

    _________________________


    Auch wenn es einem da links im Profil so "verpasst" wird, ich bin kein Schüler und lass' mich auch nicht so titulieren!

  • Größere Stückchen Holz (nicht nur Zweige, usw.) gehen da übrigens schon, auch wenn ich dann nix mehr draufstellen kann; dann bau' ich mir halt eben 'ne Aufhängevorrichtung und häng' da 'nen Topf o.ä. zum Erhitzen dran!

    ...womit du quasi auch gleich ein kleines Lagerfeuer machen könntest.


    Lohnt es sich ein paar Gramm beim Topf einzusparen, wenn die Bushbox trotzdem sackeschwer ist?

  • So, ein Kochset aus Titan hat sich eingefunden. Eins von "Snowpeak" ist es nicht geworden, aber trotzdem bin ich mal sehr gespannt, ob und wie das so funktioniert, was ich mir vorgestellt habe!

    Die Natur hat tausend Freuden für den, der sie sucht

    und mit warmen Herzen in ihren Tempel eintritt.

    Rahel Varnhagen

    _________________________


    Auch wenn es einem da links im Profil so "verpasst" wird, ich bin kein Schüler und lass' mich auch nicht so titulieren!