Beiträge von Konradsky

    Zum Abspannen nehme ich gerne 0,8mm Dyneema, 500m für 14€ und 95kg Bruchlast. Für andere Dinge z.B.als Abspannösen beim selbstgemachten Tarp kann es auch 3mm Paracord sein.


    Gruss

    Konrad

    Komisch, ich glaube ich mache etwas falsch.

    Ich habe ein kleines Löwen Sackmesser und

    ein Mora 2000 für ernste Fälle, was ich bis heute

    nur ein bis zweimal gebraucht habe. Zur Not wäre

    es aber auch da ohne dieses gegangen

    Zum Hacken brauche ich nichts.


    Nur mal so zum Nachdenken, bevor man Geld versenkt.


    Ach ja ein Skama habe ich auch im Auto unterm Sitz.

    Für Notfälle!!

    Aber so einen Klopper schleppe ich doch nicht durch die

    Gegend! Holz liegt doch überall rum und muss nur

    aufgelesen werden, oder sehe ich das falsch?



    Gruss

    Konrad

    Rabenfalke manchmal ist nur das Anfangen schwer.

    Dann macht es höllisch viel Spass.


    In eine leere Teelichtform ein Keramikfleece reinstopfen

    sollte doch für jeden machbar sein, der gesunde Hände hat.

    Aber wollen muß man schon.


    Was willste denn im Notfall machen, wenn es kein Geld gibt.

    Dann biste gezwungen zu basteln oder du musst sehr, sehr

    viel Gold zum tauschen haben.


    Gruss

    Konrad

    wie sich der Hobo als "Notkaffeemaschine" im Auto bewährt für eine Pause im Stau

    Guckst du!

    Und wenn es weiter geht, was dann?

    frage an unsere minispirituskocher freaks

    gibt es einen in teelicht grösse?!

    Einfach einen aus einer Teelichthülle und Keramikfleece á la

    Speedsterstove selber machen. Kaufen ist doch primitiv.


    Gruss

    Konrad

    Mit Esbit im Innenraum von einem Auto im Stau einen Kaffee

    zuzubereiten ist m.M. nach lebendsgefährlich.

    Schon im Außenbereich soll man mit diesem Drecksesbit

    für sehr gute Belüftung sorgen, da es gesundheitsschädlich ist.


    Ich würde im Auto eher einen gepimpten Picogrill 85 mit einem

    Speedsterstove betreiben. Sehr standsicher und nicht gesundheitsschädlich

    und auf Dauer viel billiger.


    Gruss

    Konrad

    Ich habe bei Kolzen nur Kälteschutzoveralls für umme 269€ gefunden.

    Falls das die sein sollen, kann ich nur sagen, dass ich so etwas

    Schweres mit Sicherheit nicht mit mir rumschleppe. Da erhöht sich ja mein

    Rucksackgewicht um mindestens 50%.


    Gruss

    Konrad

    Bei so einem Stiefel mag die Selbstreparatur noch möglich sein,

    aber so etwas kostet hier beim Orthopädieschuhmacher,

    (für mich die einzig echten Schuhmacher) 10-15€ in Vibram.


    Bei Lowa, Hanwag und Meindl kostet das zwar zwischen 60 und 80€,

    und die machen das auch für ganz alte Schuhe, Aber da wird auch die

    ganze Dämpfung welche nach einigen Jahren defekt ist, erneuert.


    Wichtig ist, dass Wanderschuhe nicht bei Fußbodenheizung auf dem

    Boden stehen sollten, da diese Temperatur schon reicht, dass sich der

    Kleber auflöst. Auch das Schuhetrocknen am Feuer ist tödlich für dieselben.

    Die Schuhe heute sind über manch einem Zwiegenähten meist sehr viel

    bequemer und man sollte entsprechend mit Ihnen umgehen.


    gruss

    Konrad

    Also ich habe den mit Wanderwagen und Familie vor 2 Jahren gemacht.

    Wasser ist mehr als genug da. Filter habe ich nie gebraucht.


    Den Weg kannste mit Wanderwagen vergessen, was haben meine Mädels geflucht und

    die schwierigen Passagen sind wir schon mit Schiff,(Loch Lochmond) und mit Bus

    (durch das Moor) gefahren. War auch schön. Der Regen kann schon echt übel sein.

    Da ist man froh, wenn man abends auf dem Campingplatz im trockenen essen kann.

    Regen kommt nur waagerecht und das bei 11°C im Juli, Alter, war das kalt.
    Rainkilt hat sehr geholfen, wenn man ihn denn anzieht.


    Regenponcho funzt überhaupt nicht, so dass sich zu dem Regenponcho meine Mädels

    noch Regenjacken gekauft haben.


    Infrastruktur ist sehr gut vorhanden. überall gibt es Lebensmittel und Gas zu kaufen.

    Der Vorteil vom Regen ist, dass dann keine Midges da sind. Die Drecksviec

    her haben meine

    Liebste, die sonst nichts aus der Ruhe bringen kann, verrückt gemacht.

    Das MSR Hubba NX in grün für eine Person hatte meine Tochter und war damit glücklich.

    Wir haben mal 230€ bezahlt und ist 1,1kg schwer. Zelt ist bei Dauerregen Gold wert.


    Wenn es dann mal 2 Tage auf dem Weg schönes Wetter mit Wind war, war das einfach eine

    traumhafte Gegend ohne Midges.


    Gruss

    Konrad